Beauty: der Bob wird 50!

In beauty On

Kleines Rätsel:

Nennt mir drei supercoole Filme, die in die Geschichte eingingen, die jeder gesehen haben muss und wo die Hauptdarstellerinnen einen Bob tragen.

Nein, nicht irgendeinen sondern genau d e n Bob!

Bei diesen tollen Filmen fragt man sich nicht zu unrecht: Warum ausgerechnet diese Frisur?

Vermutlich weil man damit elegant und gleichzeitig modern (das klingt so altbacken, aber ihr wisst wie ich das meine)aussieht. Weil man damit vom 08/15 Mädchen zum Typen wird.

Weiss nicht nur ich, sondern auch schon Stilikonen, die ganze Generationen geprägt haben und immernoch noch prägen und haben sich deswegen radikal von ihren Haaren getrennt. Und sind erfolgreich: Sie sitzen in den ersten Reihen sämtlicher Modenschauen, arbeiten bei der Vogue als Chefredakteurin oder machen die coolste elektronische Musik seit Ewigkeiten (ich sag nur Sacrilege!), und sie alle tragen ein Markenzeichen: ihren Bob.

Habt ihr euch nicht auch schon gefragt, wie ihr damit wohl aussehen würdet?

Der perfekte Zeitpunkt dafür wäre genau jetzt, denn der Bob wird 50! Gratulation an dieser Stelle!

Geprägt wurde der Bob von Vidal Sassoon, einem Friseur, der in den 60ern die Haarwelt auf den Kopf stellte und revolutionierte. Schliesslich plagte man sich damals noch mit Lockenwicklern und Trockenhauben rum und Vidal Sassoon schneidete den Frauen die Haare ab. Einfach so. Und dann machte er auch noch diese „modernen geometrischen Schnitte“. Was ein Rebell!

Doch damit befreite er sie aber auch gleichzeitig von all den nervigen Styling Prozeduren, das fand man dann doch ganz gut. Haare, die wieder luftig flogen und das Gesicht der Trägerin betonten, statt es zu verstecken oder zu untergraben.

Und ein paar Stunden mehr Zeit hatte man auf einmal auch. War dann also kein schlechter Deal!

 

Inspiriert von Vidal Sassoon startet jetzt eine neue Revolution in der Haarwelt.

Diesmal in Form von der Vidal Sassoon Pro Series.

Seine Philosophie bleibt dieselbe: Schönheit soll jeder Frau zugänglich gemacht werden und deswegen kehrt er zurück mit der Pflege- und Stylingkollektion Vidal Sassoon Pro Series, die es ab Oktober 2013 im Einzelhandel zu kaufen gibt.

Besonderes Highlight hier: die limitierte Pro Series Fashion Glanz Kollektion.

Ich durfte sie bereits im Voraus testen und guten Gewissens an euch weitempfehlen.

Und nicht nur das! Auch verlosen!

Schliesslich würde auch ich nichts an meine Haare lassen, das ihnen schaden könnte und ihr wahrscheinlich auch nicht :)

Unter allen Kommentaren mit Emailadresse verlose ich bis Ende nächster Woche 5 Produktsets á Vidal Sassoon Pro Series Fashion Glanz Shampoo und Haarspray.

Super oder? Viel Glück!

 

 

 

Kommentiere diesen Post

Regina 11/25/2013 10:24

So siehst du ein bisschen aus wie Angelina Jolie!

Carry 09/23/2013 21:35

* Masha natürlich :D sorry!

Carry 09/23/2013 21:34

Hey Mascha! :)
also als erstes muss auf jeden Fall Pulp Fiction genannt werden! Aber auch Natalie Portman in Leon der Profi fällt mir auf Anhieb ein, dann erstmal Grübeln :D
Vielleicht Milla Jovovich in Resident Evil? Zwar nicht diesen klassischen Bob, aber doch ein Bob in irgendeiner Form :D Ah mir fällt doch noch was ein Charlize Theron in Aeon Flux !
Viele liebe Grüße! :)

Rickyleinchen 09/23/2013 18:21

Ich selber trage auch einen Bob und ich LIEBE ihn. Ich hatte als Kind immer so eine Beatle Frisur und als Teenie wollte ich unbedingt lange Haare, aber meine Haare sind einfach viiiel zu dünn, als das ir lange Haare stehen würden :D Letztendlich habe ich mir mit sechzehn dann doch wieder die Haare abgeschnitten und seit ungefähr einem halben Jahr trage ich den typischen Bob.
Ich mag Kurzhaarfrisuren bei Frauen sowieso und vor allem der Bob macht wie du schon gesagt hast aus einem unscheinbaren Mädchen einen richtigen und markanten Typ :))

ew08011995@arcor.de

Britta 09/22/2013 21:57

Das würde dir wirklich echt gut stehen! Sieht ganz anders aus.. irgendwie besonders. Ein bisschen retro, aber extrem cool. ;)